Dezember 2013: Wettbewerbsarbeiten

12-13-edelsteinpreis

Objekt des Monats im Deutschen Edelsteinmuseum – prämierte Wettbewerbsarbeiten des „44. Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreises Idar-Oberstein 2013" sowie des „25. Deutschen Nachwuchswettbewerbes für Edelstein- und Schmuckgestaltung Idar-Oberstein 2013".

Als „Objekt des Monats" präsentiert das Deutsche Edelsteinmuseum im Monat Dezember 2013 die im November mit Preisen ausgezeichneten Wettbewerbsarbeiten des „44. Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreises Idar-Oberstein 2013" sowie des „25. Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreises Idar-Oberstein 2013".

Das Thema des diesjährigen Hauptwettbewerbes lautete „Under Pressure".

Mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde eine Gemeinschaftsarbeit von Claudia Adam und Jörg Stoffel, Stipshausen, die einen Halsschmuck aus Bergkristall, Rutilquarz und Gold kreiert haben, bei dem durch große Kräfte und hohen Druck entstandene tektonische Verschiebungen visualisiert werden. Die Jury war von der konsequenten und zugleich faszinierenden Umsetzung des Wettbewerbsthemas ebenso beeindruckt wie von der betörenden Lichtwirkung dieses sinnlichen Colliers.

Der Nachwuchswettbewerb stand unter dem Thema „Feel free".

Hier gewann den 1. Preis Aaron Maximilian Klintz aus Idar-Oberstein mit einem Edelsteinobjekt aus Bergkristall mit verrosteten Metallspitzen und Schrauben. Die Jury war von der sehr subtilen, zugleich innovativen und teilweise provokativen Arbeit begeistert, bei der nur ein Teil des Bergkristalls durch ein eingraviertes organisches Herz bearbeitet wurde.

Auch die weiteren Preisträger/innen konnten mit herausragenden Arbeiten überzeugen, so dass der Besuch des Deutschen Edelsteinmuseums in Idar-Oberstein wieder einmal lohnt.

 
 

Seite 61 von 79